Die Wirbelsäule

Rückenschmerzen, das Volksleiden Nr.1
Wirbelsäulenprobleme, meist lapidar als "Rückenschmerzen" bezeichnet, stellen einen Schwerpunkt der orthopädischen Diagnostik und Therapie dar. Die Statistik sagt, der Großteil aller Arbeitsausfallzeiten entstehe durch Wirbelsäulenbeschwerden. Ursache sind Fehlbildungen, krankhafte Veränderungen oder Verletzungen der Wirbelkörper, der Bandscheiben oder des Band- und Muskelapparates.

Diagnostik und Therapie
In unserer Praxis können wir zur Abklärung Ihrer Rückenbeschwerden praktisch das gesamte Spektrum der klinischen und radiologischen Diagnostik anbieten.
Oft wird in Zusammenarbeit mit qualifizierten Kollegen anderer Fachrichtungen (Neurologie, Neurochirurgie o.ä.) der individuelle Therapieplan festgelegt und entschieden, ob eine konservative Behandlung dem operativen Eingriff vorzuziehen ist.

Neben den Standard-Untersuchungstechniken der Schulmedizin (Röntgen, Kernspin etc. ) werden die differenzierten Verfahren der Manuellen Medizin und auch osteopathische Untersuchungsansätze einbezogen.

Die Akut-Schmerztherapie zielt auf die schnellstmögliche, ursächliche Behandlung und Linderung der Beschwerden ab und umfasst die Chirotherapie ("Einrenken" oder "Manipulation"), die Injektionstherapie (gezielte Injektionen / Spritzen in Schmerzregionen, die physikalische Therapie (Ultraschall-, Mikrowellen-, Elektrotherapie) oder die (extrakorporale bzw. radiale) Stoßwellentherapie.

Diagnostikbeispiele: Bandscheibenvorfälle


"Bandscheibenprotrusion - zentral" (anatomisches Präparat)


"Transligamentärer Bandscheibenprolaps"
(Kernspintomographie)

Aber auch alternative Therapien wie Akupunktur und Moxibustion im Rahmen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) oder die Magnetfeldtherapie mit pulsierenden Signalwellen kommen zum Einsatz.

Bei Bedarf erfolgt in der Sprechstunde die Anleitung zu wirbelsäulengerechtem Verhalten und / oder das Anlernen von Übungen für das selbstständige funktionelle Training zu Hause.

Durch Zusammenarbeit mit kompetenten Therapeuten aus den Berufsfeldern der Krankengymnastik, Physiotherapie, Ergotherapie bzw. physikalischen Therapie sowie mit Meisterbetrieben der Orthopädie-Technik bieten wir das gesamte Spektrum der konservativen orthopädischen Wirbelsäulentherapie an.

Sollte im Ausnahmefall die konservative Wirbelsäulenbehandlung nicht zum Erfolg führen oder schwerwiegende Wirbelsäulenveränderungen oder Lähmungserscheinungen eine operative Therapie erfordern, können wir Ihnen bei längjähriger Erfahrung mit kompetenten Operationszentren sofort die entsprechend notwendige Weiterbehandlung vermitteln. Nach Durchführung des operativen Eingriffs beraten und betreuen wir Sie in der Nachbehandlungs- und Rehabilitationsphase gerne weiter.